Die 5 Grundlagen von Marie Condo jetzt auch bei Entrümpelungen anwenden

Kann die Methode von Marie Kondo auch bei Entrümpelungen funktionieren?

Für viele ist die Göttin des Aufräumens die Japanerin Marie Kondo. Die Ordnungsberaterin lehrt das Aufräumen und Wegwerfen in Büchern, Seminaren und mittlerweile auch in ihrer eigenen Serie auf Netflix. Bei ihr geht es meist um die kleinen Alltagsgegenstände, wie Kleidungsstücke, Bücher oder Krimskrams, der entweder entsorgt oder neu geordnet werden soll. Kann die Marie Kondo Methode auch bei größeren Gegenständen, wie Möbeln, funktionieren?

Werkzeugwand mit Schraubenschlüsseln

Um diese Frage zu beantworten, schauen wir uns zunächst die Grundsätze ihrer Aufräummethode an:

– Alles auf einmal, in kurzer Zeit aufräumen

– Alle Dinge zum Aufräumen werden auf einem Haufen gesammelt

– Entscheiden, was behalten wird,aufgrund der Frage: Macht es mich glücklich, wenn ich diesen Gegenstand in die Hand nehme?

– Jeder Gegenstand, den man behält, bekommt seinen Platz zugewiesen

– Alle Dinge müssen dort richtig verstaut werden

– Marie Condo

Mit ein paar kleinen Änderungen der Grundsätze, finden wir von rümpelEASY, dass die Aufräummethoden Marie Kondos Ihnen dabei behilflich sein können, von welchen einzelnen Gegenständen Sie sich trennen sollten und welche vielleicht noch bei Ihnen bleiben können.

Haben Sie zum Beispiel eine Garage, die vollgestellt und unbedingt mal entrümpelt werden muss? Dann beherzigen Sie Grundsatz Nummer eins: Blocken Sie sich einen Tag und machen Sie die komplette Garage auf einmal.

Große Gegenstände können natürlich nicht alle auf einen Haufen gesammelt werden: Grundsatz Nummer zwei kann jedoch trotzdem angewandt werden. Schaffen Sie so gut wie möglich Platz in der Garage und sammeln sie die Gegenstände, über die sie im Schritt Nummer drei entscheiden, ob Sie sie behalten oder nicht.

Unordentlicher Schuppen mit Werkbank und Kühlschrank
Unaufgeräumte Werkbank mit Werkzeug

Marie Kondo stellt sich bei jeder Gegenstand die Frage: Macht es mich glücklich, wenn ich diesen Gegenstand in die Hand nehme? Das muss für unser Anliegen etwas erweitert werden. Eine Schubkarre macht mich nicht unbedingt glücklich, ist aber sehr sinnvoll, beispielsweise für die Gartenarbeit. Deshalb stellen Sie sich beim Entrümpeln eher die Fragen: Benutze ich diesen Gegenstand (regelmäßig)? Benötige ich diesen Gegenstand? Ist der Gegenstand noch voll funktionsfähig?

Der alte Strandkorb ist vielleicht einmal ein Geschenk gewesen und sieht auf den ersten Blick noch schön aus, aber benutzen kann man ihn nicht mehr, da er zu unstabil geworden ist? Außerdem nimmt er jetzt unnötig Platz in Ihrer Garage weg? Dann ist es Zeit, ihn zu entrümpeln. Gehen Sie so bei jedem Gegenstand in Ihrer Garage vor. Bei allem, was Sie behalten, können Sie Grundsatz Nummer vier beherzigen: Um als Ergebnis eine aufgeräumte Garage zu haben, braucht jeder Gegenstand seinen festen Platz. Dabei können Regale und andere Ordnungshilfsmittel hilfreich sein.

Achten Sie auch darauf, dass Sie thematisch sortieren (Grundsatz Nummer fünf): Also etwa alle Gartengeräte in eine Ecke und das Autozubehör in eine andere. So finden Sie später immer schnell, was Sie brauchen und kaufen nicht ausversehen Dinge doppelt.

Und wohin kommen nun die Gegenstände, die Sie entsorgen wollen? Dabei kann Ihnen rümpelEASY behilflich sein. Mit unserem neuen rümpelEASY-Gegenstandskalkulator lässt sich die Entsorgung einzelner Gegenstände berechnen. Genau wie beim rümpelEASY-Kostenkalkulator ist die Berechnung unverbindlich und kostenlos. Beim rümpelEASY- Gegenstandskalkulator benötigen wir nur ein paar Angaben zu den Gegenständen, die Sie entrümpeln wollen. Außerdem zu dem Stockwerk und der Nutzbarkeit eines Fahrstuhls. Der rümpelEASY- Gegenstandskalkulator berechnet Ihnen dann sofort die Kosten. Dieser Kostenvoranschlag ist für Sie völlig unverbindlich. Wenn es er Ihnen zusagt, können Sie es ihn direkt online buchen oder sich den Kostenvoranschlag per E-Mail zukommen lassen.

Aufgeräumte Werkzeugwand mit vielen Werkzeugen